Spinning Bike: Neo Smart Bike vs. Fuoripista

Beispiel Spinning Bike
(Werbung*)

Spinning Bike statt Rollentrainer? Eigentlich gibt es hier nur Rollentrainer in den Blogposts. Manchmal muss man eine Ausnahme machen. 

Das Training mit Zwift ist so bekannt und beliebt geworden, dass selbst bekannte Marken wie Wahoo, Elite und Tacx in den Bereich der Spinning Bikes vordringen. Was diese Hersteller entwickelt haben, sind nicht einfache Spinning Bikes, sondern interaktive Luxus Hometrainer, die insbesondere auf das smarte und interaktive Training mit Zwift ausgelegt sind (Hier bei Amazon kannst Du Spinning Bikes kaufen*).

Seit 2020 gibt es nun auch eine esports-Weltmeisterschaft in diesem Bereich, die in Kooperation mit UCI veranstaltet wird (mehr Informationen siehe hier)

Hier sollen Euch in Kürze des aktuellsten Spinning Bike von Tacx und Elite vorgestellt werden.

Wahoo – Update
Wahoo Fitness bringt mit dem KICKR BIKE ein neues Modell raus, dass eine starke Konkurrenz zum Neo Smart Bike von Tacx darstellt. Mehr zum neuen KICKR BIKE in der Kurzvorstellung.

*Affiliate Werbung

Was ist das Smarte Spinning Bike bzw. Smart Bike?

Das Spinning Bike gibt es ja schon länger und sind nichts neues mehr. Im Prinzip sind es Heimtrainer, die durch ihre Art eine Geometrie eines Rennrades aufweisen und aus dem Fitnessstudio kommen, wo eine Gruppe von Leuten gemeinsam zu lauter Musik trainiert. Das Moderne am Smart Bike ist die Möglichkeit zu Hause trainieren zu können und ein richtiges interaktives Training, auch gegen andere Personen, durchführen zu können. Dadurch ist die Nachfrage und auch das Angebot an Smart Bikes in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Vom Preisniveau reihen sich die Smart Bikes etwas über den High End Rollentrainern mit Direktantrieb ein.

Das Neo Bike Smart von Tacx

Laut Hersteller schafft diese Spinning Bike ein “beispielloses, einzigartiges und beeindruckendes Erlebnis. […] Es ist ohne Frage das innovativste Smart Bike, das ein möglichst realistisches Fahrerlebnis bietet.

Und die Daten und Fakten sprechen für sich, wenn man es mit den üblichen Smart Trainern mit Direktantrieb vergleicht.

  • Integrierte Wattmessung mit 1.0% Genauigkeit
  • Maximaler Widerstand 2500 W
  • Maximale Steigung 25 %
  • Gewicht 50 Kg
  • ANT+ FE-C , Bluetooth Smart open für die Kommunikation
  • Zwift geht auch

Zusätzlich soll sich das Fahren mit integrierten Ventilatoren für den Fahrtwind sowie draußen auf der Straße anfühlen. Für einen Listenpreis von ca. 2600€ erhält man ein Highendmodell, mit dem die esports-Meisterschaft starten kann.



Das Fuoripista von Elite

Wer hat schon das Fuoripista von Elite gesehen? Wer es gesehen hat, dem bleiben auf jeden Fall zwei Dinge in Erinnerung:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.