Wahoo RPM Speed und Cadence Sensor im Review

Das Kombipaket der Wahoo RPM Speed und Wahoo Cadence Sensoren ermöglicht eine unkomplizierte Messung von Geschwindigkeit und Trittfrequenz. Dieses Review hat sich daraus ergeben, dass wir den Tacx Booster fit für Zwift und Co. machen wollten – das Upgrade zum smarten Rollentrainer.

In diesem Review erfährst Du mehr zu Zahlen, Daten und Fakten zu den beiden Wahoo Sensoren* sowie mögliche Einsatzgebiete. Zudem werden verschiedene Fragen rund um Batterie, Montage und Kompatibilität geklärt. Am Ende weißt Du, ob sich die 23,5 Gramm Zusatzgewicht lohnen oder nicht.

Warum sich zusätzliche Sensoren am Fahrrad lohnen?

Wann macht es Sinn einen separaten Sensor zu kaufen? Ein Grundvorteil der beiden Sensoren von Wahoo liegt vor allem in der unkomplizierten Installation. Somit kannst Du Dein Setup recht schnell erweitern und hast zudem nur geringe Ausgaben.

Upgrade vom Rollentrainers mit Wahoo Speed und Wahoo Cadence Sensor
Ein einfacher Radcomputer misst die Geschwindigkeit meist am Vorderrad und wird dadurch nutzlos beim klassischen Rollentrainer. Mit dem Wahoo Geschwindigkeitssensor kannst auch am Hinterrad messen und so das Upgrade durchführen: Du hast schnell einen smarten Rollentrainer.

Dein Vorteil:
Deine Leistungswerte werden zwar nur aus Geschwindigkeit und Trittfrequenz errechnet. Aber bestimmte Programme können Deinen eingestellten Widerstand am Rollentrainer berücksichtigen. Mit Wahoo Speed und Cadence kannst Du Dich so mit anderen Sportlern auf Online-Plattformen messen:

  • Elite My E-Training
  • Road Grand Tours
  • BKool Indoor
  • Zwift
  • TrainerRoad
  • The Sufferest

Outdoor-Nutzung auf dem Rennrad
Der Geschwindigkeitssensor kann durch jeden normalen Fahrradcomputer ersetzt werden. Aber der Wahoo Cadence Sensor misst die Trittfrequenz, die Du nicht auf jedem normalen Radcomputer ablesen kannst. Jeder Radsportler hat eine optimale Trittfrequenz und ein angepasstes Trittfrequenztraining kann Dir helfen, effizienter zu fahren und mehr aus Deinen Beinen herauszuholen.

Das Unboxing der beiden Sensoren von Wahoo

Für das Review vom Wahoo RPM Speed und Wahoo RPM Cadence wurde das Kombipaket gekauft. Die Lieferung erfolgt in einer kleinen Box mit allem Zubehör, dass man direkt loslegen kann.

In beiden Geräten sind als Wahoo Sensor Batterie CR2032-Knopfzellen bereits eingebaut. Auch das gesamte Montagematerial wird mitgeliefert. Mit einer Kurzanleitung für Montage und Kopplung der Geräte findest Du Dich schnell zurecht.

wahoo rpm speed und cadence sensor unboxing
Unboxing der Wahoo RPM Speed und Cadence Sensoren inklusive Zubehör

Werbung – Kombipaket Wahoo RPM Speed und Cadence kaufen

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.


Der Wahoo RPM Speed Sensor im Review

Der Wahoo Geschwindigkeitssensor ist das Mindestmaß, welches ein Radfahrer bei der Fahrt benötigt. Der große Vorteil liegt in der Möglichkeit diesen sowohl am Vorderrad als auch am Hinterrad zu befestigen. Damit kann die Geschwindigkeit auch gemessen werden, wenn Du ein Heimtraining am Rollentrainer durchführst und sich nur das Hinterrad dreht.

Funktionsweise des Wahoo RPM Speed Sensors

Der Wahoo RPM Speed misst die Umdrehungen des Laufrads ohne einen Magnetsensor. Dazu wird ein Beschleunigungssensor über 3-Achsen genutzt. Über den Umfang des Laufrads inkl. Reifen kann die verwendete Trainingsapp die Geschwindigkeit berechnen.

Damit ist die Genauigkeit des Wahoo Geschwindigkeitssensors direkt abhängig von dem eingestellten Radumfang. Wenn Du einen falschen Radumfang wählst, wird die Geschwindigkeit falsch berechnet werden. Dies ist eine häufige Fehlerquelle im Vergleich zwischen verschiedenen Sensoren. In der App von Wahoo Fitness kann der Umfang direkt in den Einstellungen eingegeben werden.

wahoo rpm speed sensor setup
Einstellung des Radumfangs in der Wahoo Fitness App

Zahlen, Daten, Fakten zum Wahoo RPM Speed Sensor

  • Kopplung funktioniert drahtlos über Bluetooth Smart oder ANT+ bis zu 3 Meter Entfernung
  • Das Gewicht liegt bei 16,5 Gramm (mit Halterung)
  • Die Größe wird mit 3,17 cm x 1,9 cm x 2,54 cm angegeben
  • Befestigungsmöglichkeiten sind die Radnarben am Vorderrad oder Hinterrad
  • Eine LED zeigt an, ob eine Verbindung vorhanden ist (blau) oder aktiv gemessen wird (rot)
  • Die Batterielebensdauer liegt bei bis zu 1 Jahr mit einer Knopfzelle (CR2032)
  • Der Sensor ist nach IPX7 wasserfest bis zu 1,52m
  • Achtung: Nicht mit Spinning-Rädern kompatibel!

Montage und Installation des Wahoo Geschwindigkeitssensors

Die Montage des Wahoo Geschwindigkeitssensors erfolgt direkt an der Radnarbe von Vorder- oder Hinterrad da die Messung über einen Gyrosensor erfolgt. Die mitgelieferte Halterung sorgt dafür, dass der Sensor innerhalb von wenigen Sekunden installiert ist und man nach der Kopplung direkt loslegen kann.

Einzig die schwere Zugänglichkeit der Radnarbe erschwert die Montage etwas – mit kleineren Fingern ist man deutlich im Vorteil.

wahoo rpm speed sensor
Montage des Wahoo RPM Speed Sensors

Werbung – Wahoo RPM Speed Sensor kaufen

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.


Der Wahoo RPM Cadence Sensor im Review

Ein Trittfrequenzsensor kann Dir helfen die richtige Trittfrequenz zu finden. Im Training kannst Du verschiedene Frequenzen testen und das Optimum herausholen. Der Wahoo RPM Cadence Sensor ist ein kleiner Sensor, der nicht auffällt, wenn er einmal am Rad befestigt ist.

Zahlen, Daten, Fakten, zum Wahoo RPM Cadence Sensor

  • Kopplung funktioniert drahtlos über Bluetooth Smart oder ANT+ bis zu 3 Meter Entfernung
  • Das Gewicht liegt bei 7 Gramm
  • Die Größe wird mit 3,17 cm x 1,9 cm x 2,54 cm angegeben
  • Befestigungsmöglichkeiten sind mit Kurbel am Rad oder dem Schuh gegeben
  • Eine LED zeigt an, ob eine Verbindung vorhanden ist (blau) oder aktiv gemessen wird (rot)
  • Die Batterielebensdauer liegt bei bis zu 1 Jahr mit einer Knopfzelle (CR2032)
  • Der Sensor ist nach IPX7 wasserfest bis zu 1,52m
  • Auch mit Spinning-Rädern kompatibel

Montage und Installation zum Wahoo Trittfrequenzsensor

Die Montage des Wahoo Trittfrequenzsensors kann an der Kurbel oder am Schuh des Radsportlers erfolgen. In beiden Fällen ist die Installation unkompliziert und schnell durchgeführt.

Montage des Wahoo RPM Cadence Sensors an der Kurbel
Bei der Installation an der Kurbel hast Du zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder wird der Sensor über ein Klebepad von Innen an der Kurbel befestigt. In diesem Fall musst Du darauf achten, dass die Innenfläche der Kurbel glatt und sauber ist. Die Alternative ist die Befestigung mit den gelieferten Kabelbindern. Diese Variante ergibt Sinn, wenn Deine Kurbel nicht glatt ist, oder wenn Du den Sensor zwischen zwei Fahrrädern wechseln willst. Z.B. beim Übergang von Winter auf Sommer.

Montage des Wahoo Trittfrequenzsensors am Schuh
Wahoo liefert eine separate Montageplatte für die Befestigung am Schuh mit. Der Vorteil für Dich ist, dass Du den Sensor immer dabei hast und an verschiedenen Rädern nutzen kannst. Dabei solltest Du darauf achten, dass der Sensor längs zur Schuhform ausgerichtet ist, um Daten zu erfassen.

wahoo rpm cadence sensor moniert A
Montage des Wahoo RPM Cadence Sensors – Innenansicht
wahoo rpm cadence sensor moniert B
Montage des Wahoo Trittfrequenzsensors – von Oben

Werbung – Wahoo RPM Cadence Sensor kaufen

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.


Kompatibilität und Kopplung der Wahoo Sensoren

Die Wahoo Sensoren für Trittfrequenz und Geschwindigkeit können gleichermaßen gekoppelt werden. Die Kopplung erfolgt über Bluetooth Smart oder ANT+ zu Smartphones, modernen Fahrradcomputern oder dem eigenen Heimrechner/Laptop.

Kompatibilität mit dem Rechner/Laptop

Fall A – Dein Rechner unterstützt Bluetooth

In diesem Fall dürftest Du kein Problem haben und kannst Die Daten direkt nutzen. Bei einer Reichweite der Datenübertragung von bis zu 3 Metern kannst Du den Rechner/Laptop einfach vor dem Rennrad platzieren und die Sensoren innerhalb Deiner gewünschten App koppeln.

Fall B – Dein Computer hat kein Bluetooth

In diesem Fall musst Du noch etwas Geld investieren, da Du nur das ANT+ Protokoll nutzen kannst. Je nach Anbieter (von Wahoo gibt es auch einen passenden) kostet ein sogenannter ANT+ Dongle zwischen 20 und 50€. Trotz einer maximalen Reichweite von 30 Metern bei ANT+ gibt es immer wieder Berichte von Nutzern, dass die Verbindung selbst im Radius von 3 Metern abbricht. Daher wird meist auch ein Verlängerungskabel mitgeliefert.


Werbung – ANT+ Dongle kaufen

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.


Kompatibilität der Wahoo RPM Speed und Cadence Sensoren mit anderen Fahrradcomputern

Laut Wahoo ist die Kompatibilität mit vielen anderen Fahrradcomputern gewährleistet:

Radcomputer: Dieses Gerät ist kompatibel mit jedem Radcomputer, der ANT+ oder Bluetooth 4.0 unterstützt.

Wahoo Website (Link)

Jetzt musst Du nur noch sicherstellen, dass Dein Radcomputer auch die genannten Übertragungsprotokolle unterstützt.

Kompatibilität mit dem Smartphone

Laut Wahoo sind Smartphones ab iOS 11 kompatibel. Bei Android Geräten rät der Hersteller zum Download der hauseigenen App im Google Playstore vor dem Kauf, um die Kompatibilität zu prüfen (mehr dazu hier). Für dieses Review wurde ein iPhone 8 genutzt und die Wahoo Fitness App heruntergeladen. Die Kopplung erfolgte innerhalb von wenigen Sekunden. Die Kopplung zum Smartphone funktioniert über Bluetooth.

Wichtig:
Damit die Kopplung funktioniert musst Du den Sensor währenddessen einmal betätigen – also die Kurbel oder das Rad mit Speed Sensor drehen. Genaue Informationen von Wahoo zur Verbindung der Sensoren gibt es auf der offiziellen Seite.

wahoo fitness app sensoren koppeln
Die Kollung der Wahoo Sensoren mit der Wahoo Fitness App

Die Wahoo Sensor Batterie – Lebensdauer und Wechsel beim Speed und Cadence

Der Wechsel der Wahoo Sensor Batterie muss ca. 1x pro Jahr erfolgen – so lange ist die geschätzte Batterielebensdauer. Für den Wechsel solltest Du

  • eine neue CR2032 Knopfzelle
  • einen Schlitz-Schraubenzieher oder eine Münze bereithalten.
  1. Mit Schraubenzieher/Münze öffnest Du die Abdeckung des Sensors an der Seite und
  2. tauscht die alte Batterie gegen die neue aus.
  3. Nachfolgend schließt Du den Deckel – der O-Ring sollte richtig positioniert sein, um das Sensorinnere langfristig zu schützen.

Nur wenn der Deckel einrastet und das LED-Lämpchen blinkt war der Wechsel erfolgreich.


Werbung – CR2032 Batterie kaufen

VARTA Batterien Electronics CR2032 Lithium Knopfzelle 3V Batterie 5er Pack Knopfzellen in Original...*
24 mm Durchmesser x 3.2 mm Tiefe, 3V, Lithium-Technologie für die Energie Leistung; Premium Produkt mit Markenqualität
3,25 EUR

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.


Fazit zum Wahoo RPM Speed und Cadence Sensor

Sowohl der Wahoo Geschwindigkeitssensor als auch der Wahoo Trittfrequenzsensor versprechen eine elegante und schnelle Lösung für die Datenaufnahme beim Radfahren. Aus unserer Sicht sind die Sensoren gelungen und eignen sich vor allem für das smarte Upgrade bei der Nutzung in Verbindung mit einem klassischen Rollentrainer. So kannst Du mit wenig Investition auch mit Freunden in Zwift, Strava und Co. fahren.

Mit geeignetem Fahrradcomputer oder einfach mit Smartphone können die Wahoo RPM Speed und Cadence Sensoren auch bei der einfachen Ausfahrt genutzt werden. Im Test fiel noch auf, dass die Trittfrequenz ein paar Umdrehungen benötigt, bis der Sensor die Bewegung registriert. Insgesamt machen die Sensoren einen guten Eindruck und stellen eine günstige und einfache Alternative für komplexere Messsysteme dar.

Was hältst Du von den Wahoo Sensoren?

* =  Affiliate Links

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.